Kontakt   |   Impressum   |  
Suche:   Suchen   |   Seite drucken drucken

Aktuelles

HOFKIRCHE AKTUELL - Weihnachten 2022 mehr  

.



Gedanken zur Jahreswende 2022/23

„Es kann nur besser werden!“ – „Schlimmer geht immer!“ – „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne!“. Sprüche, die uns in Zeitenwenden begleiten, gibt es zur Genüge. Die einen sind mehr oder weniger optimistisch, die anderen eher pessimistisch. Welche Gefühle und Gedanken begleiten Sie, wenn Sie an das Ende des Jahres 2022 und den Beginn des neuen Jahres 2023 denken? Ich möchte die verschiedenen Krisen, Umbrüche und Schwierigkeiten jetzt nicht aufzählen, die Sie im zu Ende gehenden Jahr vielleicht genau so beschäftigt haben, wie mich. Vielleicht haben Sie in Ihrem persönlichen Leben auch Dinge meistern müssen, die all Ihre Kraft beansprucht, oder die Sie sogar an die Grenze Ihrer Belastbarkeit geführt haben. Bei all dem, was mich in der Zurückschau beschäftigt, bin ich aber auch dankbar für Hilfe, Solidarität, Hoffnung, Unterstützung, Wohlwollen und Bereitschaft zum Zusammenstehen, wie ich sie sowohl bei mir, als auch in meinem Umfeld und Erzählungen anderer erlebt habe. Als Gesellschaft, als Kirche und in unseren persönlichen Situationen stehen wir 2023 vor großen Herausforderungen und Umbrüchen, die mitunter sehr schmerzhaft sein können. Aber können wir daran nicht auch wachsen? Dürfen wir nicht sogar darauf vertrauen, dass Gott uns zur Seite stehen wird? Ein alter Pfarrer erzählte mir einmal von seinem Vater, einem Landwirt. Seine Felder waren nicht sonderlich groß und der Boden war karg. Das tägliche Brot für die Familie musste buchstäblich im Schweiße des Angesichtes hart erarbeitet werden. Aber ohne zu verzagen, säte er jedes Jahr aufs Neue das Getreide aus. Bevor er mit der Aussaat begann, wurde er auf seinem Feld einen Augenblick still und sagte: In Gottes Namen fangen wir an! Der Glaube an Gott blies die Sorgen, Probleme und Lasten des Bauern nicht einfach so aus seinem Leben weg. Der Mann legte aber sein Leben und Arbeiten in die Hand seines Gottes, der immer sein treuer Begleiter war. Dieses Vertrauen machte ihn stark und gab ihm den nötigen Mut, den er tagtäglich brauchte, um unter dem Segen Gottes das Leben für sich und seine Familie zu meistern. Diesen Mut und diese Zuversicht, dass wir nicht allein sind bei dem, was vor uns liegt, gebe Gott uns allen. Stehen wir in Solidarität und mit Wohlwollen einander bei, und vertrauen wir auf die Hilfe Gottes, in dessen Namen wir das neue Jahr beginnen dürfen. Mit den Worten aus dem alttestamentlichen Buch Numeri wünsche ich Ihnen seinen Segen: 
„Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig. Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir sein Heil.“

Ihr Pfarrer Stefan Wingen



Gebetskreis "Schechina" mehr  

Schechina ist das Hebräische Wort für „Wohnung Gottes“. Das ist die Vision für unseren neuen Gebetskreis in der Hofkirche. Gott soll in unserer Mitte wohnen können. Wir erheben seinen Namen mit Liedern, wir beten mit- und füreinander, wir lesen in der Schrift und wir erwarten voll Sehnsucht das Kommen des Heiligen Geistes. Jesus steht im Zentrum. Er schenkt uns Freiheit und Freude.

Sei dienstags um 19 Uhr in der Kapelle St.Paulus, Friedenstr. 33, 1. Stock, mit dabei, wir freuen uns auf dich!

Franziska und Michael Oberberger



Kinderchor "Königskinder" mehr  

singen - lachen - glauben

immer mittwochs 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
im Kaplanshaus (Hofplan 4)

Alter: 6 Jahre bis ca. 12 Jahre



Kindergottesdienst in der Hofkirche mehr  

Liebe Kinder, liebe Familien!

In unserer Pfarrei finden jeden Monat regelmäßig Gottesdienste für Familien und Kinder statt. Mit Hilfe unserer Kitas und Ehrenamtlichen wollen wir die Familien gezielt ansprechen und mit den Kindern kindgemäße Gottesdienste feiern. So laden wir Sie sehr herzlich ein, als Familie mit ihren Kindern dabei zu sein und zu erfahren, wie schön es ist, den Sonntagsgottesdienst gemeinsam zu feiern.


Familiengottesdienste_Kinderkirche_Uebersicht_2022_23.pdf

ANBETUNGSRAUM IM KAPLANSHAUS mehr  

Jeden Dienstag ist von 8.30-18 Uhr und jeden Donnerstag von 14 - 18.30 Uhr eucharistische Anbetung im Gebetsraum im Kaplanshaus.

CATCH - Hl. Messe - Musik - Gebet - Stille mehr  

Was macht man eigentlich vor Beginn der Messe in der Kirche? Warum beten wir das Schuldbekenntnis? Was bedeutet die Gabenbereitung? Habt Ihr euch solche Fragen schon mal gestellt?

Die heilige Messe ist so umfangreich und manchmal hat man das Gefühl, dass man den Hintergrund mancher Gebete und Handlungen nicht versteht.Wir,  laden Euch ein gemeinsam mit uns, jeden ersten Sonntag im Monat um 18:30 Uhr, einen Aspekt der heiligen Messe genauer zu betrachten. „CATCH. Fasse den Augenblick.“ - das ist der Titel unserer Gottesdienstreihe in der Hofkirche.
Die Messe und die im Anschluss stattfindende Anbetung, werden mit Lobpreismusik begleitet.

Der nächste CATCH ist am Sonntag, 05.02., 05.03., 02.04., 07.05., 04.06. und 02.07.2023 immer um 18.30 Uhr. 
Wir freuen uns auf Euch und wünschen euch Gottes Segen!



Zum Termine-Archiv



Katholische Pfarrei „Zu Unserer Lieben Frau“, Neumarkt i. d. OPf., „Mariä Aufnahme in den Himmel“
Hofplan 3, 92318 Neumarkt, Tel. 09181 1692, Fax 09181 1546, E-Mail: hofkirche.nm@bistum-eichstaett.de

In dringenden seelsorglichen Fällen können Sie uns unter der Nummer 01522 7390204 erreichen.